12.12. Stärkung von Körper, Geist und Seele - Power mit einem Ei?

Foto 1

Heute kommt ein Tipp, der vielen von euch nicht ganz so geläufig sein wird.

Es ist die sanfte Entgiftung mit einem Ei.

Diese etwas befremdlich klingende Methode durfte ich während meiner Shiatsu-Ausbildung im Centrum der Kraft kennen und schätzen lernen. Diese Methode kommt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Dazu brauchst du:

  • ein heißes hartgekochtes, geschältes Ei. (Am besten gleich nach dem Schälen wieder in Alufolie verpacken, damit es heiß bleibt!)
  • etwas Salz 

Du legst dich bequem auf den Rücken und streust das Salz um den Bauchnabel herum. Das Ei nimmst du aus der Alufolie und setzt es, sobald du es gut in die Hand nehmen kannst, auf die Bauchnabelstelle mit Salz.

Nach dem Erkalten kannst du das Ei im Restmüll entsorgen. Anschließend das Salz mit Wasser entfernen.

Was passiert?

Das Ei zieht aus dem Körper die Gifte heraus und dient sozusagen als Mülleimer. Wundere dich nicht, falls sich das Ei im Laufe der Session verfärbt. Das ist nur ein Indiz für eine intensive Entgiftung.

Man stärkt mit dieser Methode auch die Milz und auch dein Hara freut sich über die Zuwendung und Stärkung.
Auch kannst du vielleicht im Laufe der Anwendungen wahrnehmen, dass du dich insgesamt auch fitter und wacher fühlst.

Empfehlung: 2-3 pro Woche!

Hinweis: Das Ei bitte entsorgen und nicht essen!


Copyright © 2010-2016 Sabine Pehnack - Impressum