6.12. Der mit dem Gorilla klopft – You got the Power!

Fotolia 56581984 XS

Geht es dir manchmal auch so - müde und kraftlos? Gestern hatte ich dir einen Weg gezeigt, wie du durch richtiges, tiefes Atmen wieder zu mehr Energie gelangst.

Heute lade ich dich ein, mit mir nicht mit den Wölfen zu tanzen, sondern mit dem Gorilla zu klopfen.

Nicht ohne Grund klopfen die Gorillas sich auf den Brustkorb. Warum?

Auch bei uns wirkt das Trommeln (Klopfen) auf den Brustkorb kleine, für den einen oder anderen von uns sogar große Wunder.

Das Trommeln wirkt wie ein Energiedrink auf Klopfdruck sozusagen, denn innerhalb weniger Sekunden werden müde Männer - und nicht nur diese - munter.

Also ran ans Klopfen!

Bleibt immer noch die Frage offen, warum sich die Gorillas auf die Brust klopfen.
Gleich noch mehr dazu.

Klopfe doch mal im gleichmäßigen Rhythmus, zuerst sanft und dann immer stärker, so dass es aber immer noch angenehm bleibt, auf den Brustbereich. Dadurch aktivierst du deine Thymusdrüse. Schaffst du es 60 Sekunden zu trommeln/klopfen?

Was passiert dabei? Die Thymusdrüse, die eine sehr wichtige Rolle für das Immunsystem spielt, wird durch das Trommeln aktiviert.
In der Kinesiologie ist die Thymusdrüse als Schaltzentale bekannt für die feinstoffliche Energie.
In wenigen Sekunden steht dir wieder mehr Energie zur Verfügung. Du fühlst dich wacher, fitter und bist (fast) gorillastark ;-)

Kannst du es schon fühlen? Bist du wieder wach und aktiviert für den schönen Tag?

 

Tipp: Wenn sich Müdigkeit einschleicht – einfach mal wieder klopfen. Viel Spaß beim Aktivieren deiner ungeahnten Gorillakräfte.

 

Copyright © 2010-2016 Sabine Pehnack - Impressum